Bluetooth-Kommunikation in industriellen Netzwerken

Höchste Priorität in industriellen Netzwerken hat die ungehinderte, verlustfreie und sichere Datenkommunikation. Kernkomponenten für diese Kommunikation sind Konverter, die Daten zwischen den verschiedenen Formaten (analog, digital) und Protokollen (Modbus TCP, RTU/ASCII) präzise und verlustfrei umwandeln und damit erst den Transport über weite Strecken, von und zu Endgeräten und durch unterschiedliche Netzarchitekturen ermöglichen. Der unabhängige deutsche Distributor Acceed hat sein Portfolio um eine Vielzahl neuer Komponenten für dieses Einsatzspektrum erweitert.

Maschinenkommunikation per Bluetooth

Zu den interessantesten Neuprodukten im Portfolio von Acceed gehören die Geräte des Herstellers Trycom Technology, zum Beispiel der Seriell-Bluetooth-Konverter TRP-C51B . Dieses Modul verbindet Geräte mit seriellem Datenausgang (RS-232/422/485) über Bluetooth bis 100 m zum Beispiel mit einem PC oder einem mobilen Gerät. Mit der optionalen Außenantenne sind Übertragungsstrecken bis zu 1 km möglich. Der TRP-C51 unterstützt den Direct-Link-Mode und den Pair-Mode. Im Pair-Mode ersetzt das Modul ohne große Umstände eine serielle drahtgebundene Verbindung und eignet sich damit ideal für Monitoring-Aufgaben oder mobile Applikationen.

Selbstkonfigurierte Fernverbindungen im Pair-Mode

Eine Besonderheit der Trycom-Geräte ist der Pair-Mode (auch Mirror-Mode genannt). Dieser von allen Geräten unterstützte Betriebsmodus erlaubt auf elegante Weise und ohne Aufwand an Technik oder Programmierung die schnelle paarweise Verknüpfung von zwei Geräten über das Internet. Unmittelbar nach dem Einschalten und dem Verbindungsaufbau über die IP-Adresse der jeweiligen Gegenstelle tauschen die beiden Geräte einer Paarung automatisch ihre Kommunikationseinstellungen untereinander aus. Ohne weitere Einstellungen an Hardware oder Software sind dann beide Geräte bereit für die transparente Datenübertragung – komfortabler geht es kaum. So lassen sich etwa über die jeweils 4 Eingänge und Ausgänge des Moduls TRP-C28 über große Entfernung hinweg per Internet Scheinwerfer einschalten, Tore schließen, Kontakte überwachen oder alle Arten von Fernschaltungen realisieren. Benötigt wird nur jeweils ein Gerät auf jeder Seite der Paarung. LEDs zeigen den Status jedes Kanals. Unterstützt werden ASCII- und Modbus-Protokoll mit vollem Befehlssatz. Zum weiteren Funktionsumfang gehören ein dualer Watchdog und eine Auto-Reset-Funktion.