INJ-102GT: PoE für alle!

Endgeräte in Datennetzwerken, zum Beispiel Kameras, Barcode-Scanner oder Sensoren, müssen mit Spannung versorgt werden. Dafür ist entweder eine Stromquelle an jedem Endgerätestandort notwendig oder Switches, die PoE (Power over Ethernet) unterstützen. Ein PoE-Injektor wie der INJ-102GT von Acceed bietet dazu die kostengünstige Alternative. Bestehende Switches müssen nicht ersetzt werden, separate Stromkabel sind überflüssig und der PoE-Injektor kann flexibel und an wechselnde Anforderungen angepasst genau an den Datenstrecken eingesetzt werden, wo er benötigt wird.

Mit den PoE-Injektoren der Serie INJ-102GT lassen sich industrielle Ethernet-Netzwerke ohne Austausch von Switches um die PoE-Funktion erweitern. Auf diese Weise können Endgeräte einfach und direkt über die Datenleitung mit Spannung versorgt werden. Das erhöht die Flexibilität und spart Material und Installationskosten. Die Injektoren besitzen jeweils zwei Daten-Ports und zwei Gigabit-PoE-Ports. Ein Daten-Port wird mit einem vorhandenen Switch verbunden und das jeweilige Endgerät an den PoE-Port angeschlossen. An beiden PoE-Ports stehen insgesamt bis zu 90 W zur Verfügung, um gerade im industriellen Bereich auch Geräte höherer Leistung mit Spannung zu versorgen. An den Endgeräten selbst sind dann weder separate Netzteile noch zusätzliche Stromleitungen erforderlich.

Die PoE-Injektoren sind mit einem automatischen Überspannungsschutz und ausgangsseitig mit einem Überstromschutz ausgerüstet. Nur wenn vom Endgerät eine valide PoE-Signatur empfangen wird, erfolgt die Freigabe der Spannung auf die Leitung. Damit wird verhindert, dass angeschlossene Endgeräte ohne PoE-Funktion durch im Datenkabel anliegende Spannung beschädigt werden.

Das robuste IP30-Metallgehäuse eignet sich für die direkte Hutschienenmontage und ist dank seiner schlanken Bauform bestens für den Einbau in Schaltschränken oder Verteilerkästen geeignet. Für die Spannungsversorgung des Injektors stehen verschiedene Optionen zur Auswahl, zum Beispiel 24 bis 50 V DC. Ein passendes Netzteil ist bei Bedarf als Zubehör erhältlich. Der Betrieb ist bei Umgebungstemperaturen von -25 bis +70 °C zugelassen. LEDs auf der Frontseite zeigen den Betriebszustand und die PoE-Aktivität an.